Togo - Deutschland e.V.

Aufklärung & Prävention

Warum Aufklärung wichtig ist

Während Kodjovi Sossous Aufenthalt 2016 in Avetonou fand eine erste Gesprächsrunde zur Sexualaufklärung durch eine freiberufliche Sozialarbeiterin statt. Sie setzte sich dafür mit Jugendlichen, in nach Geschlechtern getrennten Gruppen, zusammen. Diese Aufklärungsarbeit ist sehr wichtig. Es gibt einen hohen Grad an Missbrauchsfällen (auch durch Lehrer). 

Den jungen Leuten sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie sie Gefahren erkennen und drauf reagieren können. Wenn die jungen Frauen schwanger werden und ein Baby bekommen, müssen sie meist allein mit der Situation fertig werden und dadurch oft den Rest ihres Lebens in sehr ärmlichen Verhältnissen verbringen. Auch die Ansteckung mit Aids ist ein Problem in Togo, weshalb Information und Aufklärung geleistet werden soll.

Was wir tun

Wir als Verein  „A.H.D. Togo-Deutschland e.V.“ organisieren eine Seminarreihe durch qualifiziertes Fachpersonal. Jeweils eine Frau und ein Mann klären die nach Geschlechtern getrennten Gruppen auf und führen Gespräche über Sexualität, Schwangerschaft und Krankheiten.

Spendenbedarf:

200€ im Jahr

Gut zu wissen:

Ein fundiertes Wissen zum Thema Sexualität und auch sexuell übertragbare Krankheiten ist in breiten Teilen der Bevölkerung nicht vorhanden. Eine frühe Schwangerschaft bedeutet in Togo schnell das Ende der beruflichen Laufbahn der werdenden Mutter. 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen